Artikel
  • KIO-Oberberg
  • News
  • Jokey startet mit 24 Auszubildenden ins neue Ausbildungsjahr

.

Im August haben insgesamt 24 Auszubildende ihre Ausbildung bei der Jokey Group begonnen, davon 18 in den Jokey-Werken im Oberbergischen Kreis und 6 im Jokey-Werk Sohland. Die Ausbildungsberufe sind breit gefächert, darunter befinden sich beispielsweise Werkzeugmechaniker, Kaufleute und Fachinformatiker.

Zum Auftakt erwarteten die jungen Auszubildenden zwei spannende Einführungstage. Nach der Begrüßung durch Vertreter der Geschäftsleitung sowie der Personal- und Ausbildungsabteilung lernten die Jugendlichen ihren neuen Arbeitgeber über Präsentationen, Betriebsrundgänge, erste Schulungen und gemeinsame Gesprächsrunden kennen. Dabei standen Themen wie Arbeitssicherheit, Hygienestandards und Datenschutz ebenso auf der Agenda wie die Nachhaltigkeit von Kunststoffverpackungen.

Der zweite Tag stand ganz im Zeichen des gegenseitigen Kennenlernens. Unter dem Motto „Fürs Team sensibilisieren“ gestalteten zwei Trainer für die neuen Auszubildenden einen abwechslungsreichen Workshop. Ziel war es, durch Gruppenübungen für die Arbeit im Team mit den zukünftigen Kollegen zu sensibilisieren, dabei die eigene Rolle zu betrachten und sich mit den anderen Auszubildenden zu vernetzen. 

„Gerade die ersten Tage in der neuen Arbeitsumgebung sind oft mit viel Unsicherheit für die jungen Auszubildenden verbunden“, weiß Heike Schuy, Personalentwicklerin bei Jokey. „Als international agierendes Familienunternehmen sind wir von der Gemeinschaftsidee und einem offenen und multikulturellen Miteinander geprägt. Den Teamgeist der Jokey-Welt wollen wir allen, die neu bei uns einsteigen, von Anfang an vermitteln, um ihnen schnell ein Zugehörigkeitsgefühl zu geben.“

Insgesamt bildet Jokey als einer der größten Arbeitgeber der Region in 12 Ausbildungsberufen in Oberberg aus. Sie sind in die Bereiche technische, kaufmännische und IT-Berufe aufgeteilt. „Ausbildung, Weiterbildung und eine crossfunktionale Zusammenarbeit sind bei Jokey wichtige Bausteine für eine zukunftsweisende Ausrichtung“, unterstreicht Peter Dörmbach, Chief Financial Officer und Personalleiter der Jokey Group. „Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit den jungen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die bei uns ein förderndes, zu Eigenverantwortung anregendes Umfeld mit flachen Hierarchien und vielfältigen Karrierechancen finden. Durch eine strukturierte Ausbildung gewinnen wir gute Praktiker mit fundiertem Theoriewissen und können so den Bedarf an Fachkräften auch künftig vorwiegend intern abzudecken.“

Für ihre hohe Ausbildungsqualität haben die drei Jokey-Werke im Oberbergischen Kreis bereits mehrfach das Gütesiegel „Ausgezeichneter Ausbildungsbetrieb“ erhalten, zuletzt im April 2020.

Presseartikel

 

Zurück

Copyright: Livinglemon.com
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.
Einverstanden